Terminvereinbarung und Absagefristen

Terminvereinbarungen erfolgen nach Absprache per Telefon (069/54804710) oder e-mail

Die Terminvergabe erfolgt ohne Garantie oder Verpflichtung auf gleich bleibende Unterrichtstage oder Zeiten. Es steht ein festes Kontingent an Terminen zur Verfügung, die in der Reihenfolge der Anfragen verbindlich vergeben werden, und zwar beliebig weit im Voraus.

Kommt es von Seiten des Unterrichtsnehmenden zu Absagen eines vereinbarten Unterrichtstermins, kann das für den Termin zu entrichtende Honorar nach Abzug einer Stornierungsgebühr nur dann auf einen anderen Unterrichtstermin angerechnet werden, wenn sich für den abgesagten Termin ein Ersatzteilnehmer finden lässt.
Je kurzfristiger die Absage, desto geringer die Chance auf einen Ersatzteilnehmer (wenngleich nicht unmöglich). Andernfalls muss das Honorar für den vereinbarten Termin leider berechnet werden.

Dies gilt auch für Absagen aufgrund von Krankheit, beruflicher Verhinderung oder höherer Gewalt.

An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass ich mir vorbehalte, Unterrichtsnehmende abzuweisen, wenn sie mit schweren Infekten zum Unterricht erscheinen und ihre eigene, meine und die Gesundheit anderer Unterrichtsnehmender auf unverantwortliche Weise gefährden.

Bei Absage eines Unterrichtstermins durch mich entfällt selbstverständlich das fällige Honorar für den betreffenden Termin und es wird nach einem zeitnahem Ersatztermin gesucht.