Unterrichtsformen

Prinzipiell ist nach meiner Erfahrung die effektivste und intensivste Form des Instrumentallernens der Einzelunterricht, insbesondere auf der Querflöte.

Die Harfe und die Tin Whistle kann hingegen auch sehr gut im Gruppenunterricht erlernt werden, vorausgesetzt, die Gruppe ist homogen.

Sind die wesentlichen Grundlagen gelegt, und findet sich eine passende Konstellation bin ich auch eine begeisterte Anhängerin des Ensembleunterrichts.

Das Zusammenspiel mit anderen (auch verschiedenen Instrumenten) macht viel mehr Spaß, als das einsame Üben im stillen Kämmerlein zu Hause.

So betreue ich aktuell neben einem Querflötenensemble auch mehrere Harfenensembles unterschiedlicher Spielniveaus. Alle Ensembles kommen durchschnittlich einmal pro Monat zum Unterricht.

Für Flötistinnen und Flötisten biete ich zusammen mit meiner Kollegin Gabi Fellner einmal pro Jahr einen Wochenendworkshop "Querflötenensemble" an. Näheres unter "Workshops".

Für Erwachsene, die mit oder ohne Notenkenntnisse auf der keltischen Harfe spielen möchten, gibt es neben der Möglichkeit, Einzelunterricht zu nehmen ebenfalls immer wieder Workshopangebote für blutige und fortgeschrittenen Anfänger sowie für Fortgeschrittene.

Ich berate Sie gerne im persönlichen Gespräch, welche Unterrichtsform für Sie die geeignete sein könnte.