Querflötenensemble für Erwachsene

23.-25. Mai 2014 im Kapellenhof in Hammersbach

Die Idee

Gemeinsam statt einsam

Wir möchten in einer angenehmen, wertschätzenden und stressfreien Atmosphäre Erwachsenen Amateurflötistinnen und -flötisten, Studierenden und Unterrichtenden die Möglichkeit bieten, ein Wochenende lang intensiv mit Gleichgesinnten unter fachmännischer Leitung Erfahrungen im Ensemblespiel zu sammeln.

Das Zusammenspiel mit anderen kommt für viele Hobbyflötistinnen bedingt durch organisatorische Probleme oder einfach durch den Mangel an Kontakt häufig zu kurz. Dennoch haben viele das Bedürfnis, sich aus den eigenen vier Wänden oder denen der Flötenlehrerin herauszuwagen, um in den Genuss des gemeinsamen Musizierens mit anderen zu kommen.

Ein Wochenendworkshop abseits vom Alltagsstress bietet dafür den passenden Rahmen und verspricht neben der musikalischen Erfahrung auch erholsame Zeit für Gespräche, Spiele, Spaziergänge oder was auch immer das Individualistenherz begehrt.

Willkommen sind alle, die prinzipiell in der Lage sind, ihrer Flöte einigermaßen saubere Töne zu entlocken.

Notenkenntnisse sind ausgesprochen hilfreich, also Bedingung!

Kursinhalte

Wir werden uns intensiv mit den Grundthematiken des Zusammenspiels beschäftigen. Auf der technischen Seite sind das: Intonation, rhythmische Genauigkeit, klangliche Ausgewogenheit, Artikulationsabstimmungen, Dynamik als querflötentechnische Aspekte, aber auch die Entwicklung von gemeinsamen musikalischen Vorstellungen zur Gestaltung eines Musikstückes, das Erfassen der musikimmanenten Bewegungen und Phrasierungsbögen als musikalisch-künstlerischem Aspekt werden zentrale Ansatzpunkte der Arbeit sein.

Darüber hinaus geht es vor allem um die generelle Philosophie des Ensemblespiels: Gemeinschaft, Achtsamkeit im Umgang mit eigenen Stärken und Schwächen und denen der Anderen, gegenseitige Unterstützung und Wertschätzung, Schärfung der Wahrnehmung von sich selbst und der Gruppe, resourcenorientiertes Arbeiten mit dem, was IST.

Es geht also nicht unbedingt darum, innerhalb von zweieinhalb Tagen perfekte Ensembleleistungen zu drillen, sondern zu einer Arbeitsweise in der Gruppe zu finden, die für alle Beteiligten den größtmöglichen Genuss und Gewinn bringt.

Das Repertoire wird je nach Könnensstand der TeilnehmerInnen etwa drei Monate vor Kursbeginn festgelegt. Die Noten werden ca 2 Monate vor Kursbeginn zur Vorbereitung  an die Teilnehmer verschickt.

Am Freitag Abend wird es zwei Angebote zur Auswahl geben:

Gabi Fellner gibt für Interessierte eine Einführung in die bipolare Atemtypenlehre nach Wilk/Hagena.

Stefanie Bieber wird je nach Interesse etwas zum Themenkomplex "Technik", oder "Irische Musik" oder "Improvisation" anbieten.

Die Kursleiterinnen

Stefanie Bieber und Gabi Fellner sind ausgebildete Instrumentalpädagoginnen und waren von 2001-2011 Mitglieder des Ensembles "Flötenspektakel".

Die Arbeit mit Erwachsenen bildet für beide einen wesentlichen und gewünschten Schwerpunkt ihrer Tätigkeit.

Organisatorisches

Ort:

Seminarhaus Kapellenhof

Hirzbach 15, 63546 Hammersbach

Wir folgen dem wachsenden Bedarf nach mehr Komfort und können im Kapellenhof deutlich mehr Einzel- und Doppelzimmer anbieten, als im Kuckucksnest. Zusätzlich verspricht die Ayurvedische Küche exquisite Gaumenfreuden, und die Anreise für Teilnehmer aus dem Frankfurter Raum ist deutlich kürzer. Die eingesparten Fahrtkosten könnten die durch den größeren Komfort entstandene Preissteiegrung in vielen Fällen wieder ausgleichen ;0).

Beginn:

Freitag, 23. Mai 2014, 16:00 (Anreise ab 15:00)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Anwesenheit aller Teilnehmer ab Freitag, 16:00 bis Sonntag 12:30  für die Konzeption des Wochenendes unabdingbar ist. Wer zu spät kommt oder früher abreist, tut dies auch auf Kosten aller anderen Teilnehmer.

Hier beginnt also bereits ein wesentlicher Teil erfolgreichen gemeinschaftlichen Musizierens und sich auf einander einstellens.

Wir raten dazu, sich für den Nachmittag oder sogar für den ganzen Tag frei zu nehmen, um Anreise- und Ankunftsstress bestmöglich zu vermeiden.

Ende:

Sonntag, 25. Mai 2014 gegen 14:00 nach dem Mittagessen

Investition:

180 € Kursgebühr

120 € für 2 Übernachtungen im Mehrbettzimmer (3-4)incl. VP

130 € für 2 Übernachtungen im Doppelzimmer incl. VP

140 € für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer incl. VP

Miete Bettwäsche: 10 €

Miete Handtücher: 8 €

Sauna pro Abend: 30 €

zahlbar bei Anmeldung. Zahlungsinformationen erfolgen direkt nach erfolgter Anmeldung.

Anmeldeschluss

21. Februar 2014