Online Harfen lernen - Ein möglicher Weg 

Im digitalen Zeitalter gibt es nun auch die Möglichkeit, das Internet als Medium zu nutzen, um Neues zu lernen.

Nach anfänglicher Skepsis hat die Pandemie von COVID-19 wie ein Beschleuniger auf meine Motivation gewirkt, diesen Weg des Lehrens und Lernens zur Verfügung zu stellen.

Die Vorteile sind vielfältig:

  • an einem Webinar können Menschen von überall auf der Erde teilnehmen, wenn Sie über einen Internetanschluss, eine Webcam und einen audiotauglichen Computer, Tablet oder Computer verfügen, was wohl auf die Meisten zutreffen dürfte
  • Ein Webinar kann aufgezeichnet werden und für einen festgelegten Zeitraum zum wiederholten Anschauen und Nacharbeiten  angesehen werden (bei Youtube oder auf meiner Homepage, das klärt sich noch)
  • Teilnehmer, die nicht live am Webinar teilnehmen können, können sich die Aufzeichnung zu einem späteren Zeitpunkt ansehen.
  • Sehr viele Themen können online genau so gut vermittelt werden, wie live in einem Kurs
  • Zu von mir festgelegten Zeitpunkten gibt es Frage- und Antwort-Phasen.
  • Es ist möglich, gemeinsam mit der Webinarleiterin am Instrument zu üben
  • Die Hemmung, zu improvisieren oder zu singen fällt weg, weil niemand zuhört und man niemanden stören kann
  • Das Spieltempo bleibt stabil, weil der Beschleunigungsdrang der Gruppe entfällt
  • Man kann schon mal für sich üben, während etwas erklärt wird, was man schon kennt.
  • Es gibt ein Gemeinschaftsgefühl und Verbundenheit, trotz räumlicher Distanz
  • Man muss nirgends hinfahren und verschont die Umwelt von Abgasen
  • Man kann sich nicht mit irgendwelchen Krankheitserregern infizieren

Teilnehmerstimmen

Ein wesentlicher Nachteil ist zugegebenermaßen der Umstand, dass man nicht das echte klangliche  Gruppenerlebnis hat, dass ein Live-Playshop bietet. Die Latenz bei der Übertragung macht ein gemeinsames Gruppen-Klangerlebnis leider unmöglich. Aber damit kann man sicher leben, solange keine andere Möglichkeit verfügbar ist.

Wann gehts los?

Der erste Testlauf fand am Mittwoch, den 18. März 2020 um 19:00 statt.

Es war auch mein "erstes Mal" , und deshalb war es absolut kostenlos!

Weitere Termine folgen!

Worauf dürft Ihr Euch freuen?

Es wird vielfältige Angebote zu allen möglichen Themen geben, von unterschiedlicher Dauer, Intensität, Teilnehmerzahl und zu verschiedenen Preisen.

Folgende Themen sind in Planung:

  • Klangbaden "Seepferdchen" (einfache Klangbäder ohne viel Hintergrundwissen, zum schwelgen und abtauchen)
  • Klangbaden "Der Freischwimmer" (Grundlagen der Bauweise von Klangbädern)
  • Klangbaden "Die große Freiheit" (Imrovisationsideen und Konstruktion eigener Klangbäder)
  • Klangbäder als Liedbegleitung
  • Klingt wie Ludovico Einaudi - Entspannungsmusik auf der Harfe
  • Herbstwalzer - Übestrategien für Geläufigkeit und Koordination 
  • Chillen mit der Harfe - Kreative Flow-Erlebnisse beim Üben

Was kostet das?

Der Preis unterschiedet sich kaum von den Preisen für den Präsenzunterricht, denn es handelt sich um ein vollwertiges Angebot, bei dem ich meine Zeit und meine Expertise in vollem Umfang zur Verfügung stelle.

Es gibt Kursmaterialien und einen Mitschnitt des Seminars.

Die Preise richten sich nach Format und Inhalt des jeweiligen Kurses und stehen bei der jeweiligen Kursausschreibung.

Wie kann ich dabei sein?

Du benötigst einen Computer, Tablet oder Smartphone mit eingebauter Kamera, Mikrofon udn Lautsprecher, Standardausführung reicht.

Außerdem benötigst Du eine eingermaßen gute Internetverbindung, je schneller, desto besser ist die Übertragungsqualität.

Es wird genau wie für die Präsenzkurse Anmeldeformulare geben, mit denen Du Dich anmelden kannst.

Sobald Du Die Kursgebühr bezahlt hast, bekommst Du einen Anmeldelink zu einem Gruppenmeeting auf einer Video-Konferenz-Plattform geschickt, den Du dann anklickst.

Dann kannst Du dem Video-Meeting beitreten.

Ich gebe dann eine kurze Bedienungseinführung für alle, und dann geht's los.