Stefanie Bieber

Harfensamstag - Harfenspielplatz Extended

Gemeinsam statt einsam - Alles, was Online nicht möglich ist!

Harfensamstage sind Erlebnistage mit der Harfe an unterschiedlichen Orten und mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Im Mittelpunkt der Präsenzkurse  steht nun  immer

  • das gemeinsame Spielen
  • das Erlebnis von Mehrstimmigkeit in der Gruppe
  • alle möglichen Aspekte der Improvisation in der Gruppe

Es geht um

  • Raum nehmen und Raum geben
  • Zuhören und sich hören lassen
  • Agieren und Reagieren
  • Führen und Folgen
  • Anpassung und Integration
  • Impulse setzen und aufnehmen
  • Entfaltung des individuellen Potentials und das der Gruppe.

All dies sind WICHTIGE Aspekte des Musizierens, die ausschließlich in physischem Zusammentreffen erlebt werden können.

Hier geht es um primäre menschliche Bedürfnisse nach Kommunikation, Verbundenheit, Gemeinschaft und unmittelbarem emotionalen wie energetischen Austausch.

Ähnlich wie in den wird durch Wiederholung und Variation ein Flow-Zustand erreicht, bei dem alle Teilnehmenden auf ihrem individuellen Level dabei sein können.

Musiktheoretische Zusammenhänge sind zwar immer vorhanden, werden aber nur am Rande erklärt, da diese Themen ausreichend in den Online-Kursen, insbesondere der Kursreihe "Harfeninspirationen"erklärt werden.

In der Regel gibt es kurze Vorbereitungsvideos, um einen gemeinsamen Ausgangspunkt für alle Teilnehmenden zu schaffen und Unterschiede im Lerntempo aufzufangen.

Die Kurszeiten sind bei den jeweiligen Terminen direkt angegeben und verstehen sich incl kurzer Lüftungs- und Kaffeepausen sowie einer ausgedehnten Mittagspause.

 

Termin und Thema

Harfenspielplatz Extended  am 10.09.22 in Düsseldorf

Vorschauvideo

 

Beim Ansehen der eingeblendeten Videos werden Daten an die Plattform YouTube geschickt. Es wird die "No-Cookie-Variante" der Einbettung verwendet. Alles Weitere erfährst Du unter Datenschutz.

Durch das Starten des Videos erklärst Du Dich damit einverstanden.

Chillen und Grooven neuen und alten Klangbädern

  • Das Konzept Powerchord für die denkarme Imrovisation und Liedbegleitung
  • viele Varianten des „Latin-Rock-Rhythmus“ (aus „Beltane“ und "Lughnasa") für die gute Laune und zum sicheren Einstieg ins freie Spiel
  • das Klangbad „Nirwana“ aus „Mit der Strömung schwimmen“ in verschiedenen Varianten zum Gruppenschwelgen und Improvisieren
  • Einen Vamp „Flamenco Andaluz“ in einer Zigeunertonart zum Grooven und für Lückenimprovisationen
  • einen Turnaround nach einer Akkordfolge von Einaudis „Divenire“ mit kleiner Koordinationschallenge
  • „Bad im Ganges“ mit indischer Pentatonik für das ungewohnte Klangerlebnis

Pling-Alongs für die Lagerfeuerharfe

  • Chants, Mantras, Come-together-Songs, Folksongs (Liedwünsche werden entgegen genommen und integriert)
  • Einfache Zupfmuster mit würzigen Akkordgriffen (Septakkorde und mehr  für alle Lebenslagen)
  • Mehrstimmiges Singen und Spielen in der Gruppe
  • Lieder mit Akkordbuchstaben begleiten (Theorieteil im Vorbereitungsvideo)
  • Lieder nach Gehör begleiten, praktische Anleitung
  • Koordination von Harfe und Singstimme üben
  • Begleitmuster in verschiedenen Taktarten
  • Ideen zur Gestaltung von Vor-, Zwischen- und Nachspielen 

Gemeinsam statt einsam - Gruppenimprovisation

  • Improvisieren mit gutklingenden Akkordfolgen, Vamps und Turnarounds
  • Harfenimpulse als Ausgangspunkt für Improvisation
  • Freeplay - freie Improvisation in der Gruppe als musikalische Kommunikation ohne Worte
  • Erfahrungen zum Themenkomplex "Raum nehmen, Raum geben, Agieren und Reagieren, Führen und Folgen, Anpassung und Eigenständigkeit"
  • Intuitionsübungen

Voraussetzungen:

  • Harfe mit mindestens 26 Saiten, möglichst voll beklappt
  • Sichere Kenntnis der Tonnamen und ihrer Lage auf der Harfe
  • Kenntnisse über Fingersatzbildung
  • Experimentierfreude
  • Lust auf ein wenig Vorbereitungsarbeit mit kurzen Lernvideos
  • Quint-Griff, Quint-Quart-Griff, Dreiklangsgriffe in allen Umkehrungen
  • Geduld mit sich und anderen
  • ggf Notenständer für Leadsheets und Songbooks

Nicht benötigt werden:

  • Leistungsdruck
  • Konkurrenzdenken
  • Angst vor Blamage

Du bekommst (mindestens)

  • Ein Songbook mit Leadsheets 
  • Eine Sammlung von Zupfmustern und Klangbademustern (teilweise identisch mit den Materialien einiger Online-Kurse)
  • Eine Anleitung zum Improvisieren in der Gruppe oder allein zu Hause
  • Einige kurze Vorbereitungsvideos, damit wir zügig ins Zusammensetzen der Klangschichten kommen können.

Organisatorisches

Ort:

zentrum plus
Am Wallgraben 34
40625 Düsseldorf

Anfahrtbeschreibung mit öffentlichen Verkehrsmitteln folgt

Kursgebühr: 145 € incl Vorbereitungsvideos, Kursmaterial und Unkostenbeitrag

Teilnehmerzahl: 8-12

Anmeldung (145 €)

Anmeldeschluss: 25.08.2022, um genügend Zeit für die Vorbereitungsvideos zu haben.

Hygieneregeln:

Es gelten die zum Kurstermin lokal gültigen Bestimmungen. 

Wir bitten alle Teilnehmenden um einen tagesaktuellen Schnelltest (Selbsttest reicht), unabhängig vom Impfstatus.

Bei positivem Testergebnis oder auftretenden Symptomen ist eine Teilnahme aus Rücksichtnahme auf alle anderen Teilnehmenden leider nicht möglich.

Sollte der Kurs nur mit durchgängiger Maskenpflicht durchgeführt werden dürfen, wird die Veranstaltung nach Möglichkeit Online über Zoom stattfinden oder wird abgesagt.

Bei Online-Ersatz erfolgt eine Teilrückerstattung in Höhe des Unkostenbeitrages (45 € in Düsseldorf)
Bei Absage erfolgt eine Rückerstattung der geleisteten Zahlungen. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Ausfallregelung

Sollte eine Durchführung des Kurses vor Ort pandemiebedingt oder auf Grund einer Erkrankung der Kursleiterin nicht möglich sein, wird der Kurs ersatzweise falls möglich Online über Zoom stattfinden. In diesem Fall werden 45 € der Kursgebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Teilnehmende, die ihre Teilnahme absagen müssen - aus aus Gründen von Krankheit oder höherer Gewalt - können leider nur dann mit einer Rückerstattung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 30 € rechnen, wenn der Kurs mit Ersatz voll belegt werden kann.