Stefanie Bieber

Klingt wie Einaudi - Entspannungsmusik auf der Harfe

Tageskurs am 31. Oktober 2020 im Musikzentrum St. Gabriel in Hainburg

Gemeinsam Harfe spielen ist mit ABSTAND am schönsten! In diesem 80m2-Raum ist es möglich!

Kursort:
Musikzentrum St. Gabriel
Hauptstraße 8
63512 Hainburg

Kurszeit:
10:30-18:30 mit Lüftungspausen und Mittagspause

In diesem Spielkurs bedienen wir uns aus dem reichhaltigen Baukasten der Griff-, Zupf- und Rhythmusmuster und bauen uns  Harfenloops (wiederkehrende, schleifenartige Abläufe), die zum Schwelgen und Improvisieren einladen und an die beliebte Klaviermusik des italienischen Pianisten Ludovico Einaudi erinnern.

Dabei betrachten wir die Bauweise solcher Musik und finden auf diese Weise harfentaugliche Ideen, die auf unserem Instrument leichter zu spielen sind, als die oft etwas haarigen Kompositionen von Einaudi, Frahm, Hauschka & Co (sie benutzen 5 statt 4 Finger, das macht einen wesentlichen Unterschied!).

Der Kurs ist KEINE Wiederholung anderer Kurse mit gleich lautendem Titel, es kommen neue Muster zum Einsatz!

Der Kurs ist für alle Spielniveaus ab leicht fortgeschrittenen Anfängern geeignet.

Voraussetzungen

  • Harfe mit mindestens 26 Saiten
  • Sichere Kenntnis der Töne und ihrer Lage auf dem Instrument
  • praktische Grundkenntnisse zum Fingersatz (Einlegen) 
  • Grundkenntnisse zu Akkordgriffen (Dreiklangsgriff, Quintgriff)
  • praktische und theoretische Grundkenntnisse zu Dreiklängen und Umkehrungen 
  • Lernen nach Gehör und Ansage
  • Lust auf ein wenig Musiktheorie
  • Gruppenkompatibilität

Teilnehmerzahl:
7-12

Kursgebühr:
110 € (beinhaltet Kursleiterinnenhonorar, Fahrtkosten udn Raumkosten)

Bitte mitbringen:

  • eigene voll beklappte Harfe mit mindestens 26 Saiten (Falls nicht alle Klappen vorhanden sind, bitte UNBEDINGT bescheid sagen!)
  • Stimmgerät mit Tonabnehmerclip
  • Aufzeichungsmöglichkeiten (Smarphone mit Kamera etc)
  • Schreibzeug
  • Mund-Nasen-Schutz
  • bei Bedarf eigenen Kaffee oder Tee

Hygienemaßnahmen im Musikzentrum St. Gabriel
Beim Betreten des Gebäudes und Kursraums ist Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Am Platz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Sollte bis zum Kurstermin eine Änderung der Hygienevorschriften dahingehend lauten, dass der Kurs nur währen der gesamten Dauer mit Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt ist, kann der Kurs leider nicht stattfinden.

Aktuell gilt: Die Stühle sind im nötigen Abstand aufgestellt, regelmäßige Durchlüftung ist möglich, am Platz kann ( muss nicht) der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden. Jeder Teilnehmer entscheidet über diesen Punkt selber, Diskussionen zu diesem Thema werden im Kursraum nicht geführt. Bei Betreten des Raums müssen entweder die Hände gewaschen oder desinfiziert werden, Desinfektionsmittel steht bereit. Bei Betreten des Raums und Umherlaufen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Der Raum wird vor und nach der Veranstaltung vom Team des Musikzentrums St. Gabriel gereinigt und desinfiziert. Auf Berührungen der Teilnehmer untereinander wird verzichtet, der Mindestabstand von 1,50 m ist auch mit Maske einzuhalten. Gegenstände werden nicht übergeben.

Personen mit Krankheitssymptomen oder vorherigem Kontakt zu Infizierten dürfen leider nicht teilnehmen.

Es wird es empfohlen, möglichst nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Ein gemeinsames Mittagessen ist leider  aufgrund der Pandemievorschriften nicht in den Räumichkeiten des Musikzentrums möglich. Es gibt aber nicht weit entfernt eine Pizzeria und auch andere Restaurants.
Idealerweise bringen sich alle Teilnehmer*innen eigene Getränke und Becher, sowei kleine persönliche Snacks für die Pausen zwischendurch mit.
Kaffee und Tee kann vor Ort in Pumpkannen gekocht werden, aber eigene Getränke sind am sichersten.

Instrumente und Versicherungen

Die Kursteilnehmer bringen eigene Instrumente mit.

Ich empfehle, eine Instrumentenversicherung für das eigene Instrument sowie eine Privat-Haftpflichtversicherung für den Fall, dass man Schäden am Eigentum anderer Teilnehmer oder im Seminarraum verursacht.