Stefanie Bieber

Die Traumweberinnen

Märchenhafte Klangbilder 

Märchen und Harfenklänge ziehen sich unwiderstehlich an, vertiefen einander, verweben sich zu traumähnlichen, zeitlosen und phantastischen Phantasiebildern und entführen Erzählerin, Musikerin und Zuhörer in die Anderwelten der Märchen, Sagen und Geschichten.

Michaele Scherenberg und Stefanie Bieber verflechten Märchen, Gedichte und Musik zu einzigartigen Traumgeweben, die im Moment aus einer gemeinsamen Herzensverbindung heraus entstehen und für Publikum und Künstlerinnen gleichermaßen zu einem einzigartigen, einmaligen Erlebnis werden. 

Die Traumweberinnen haben kein festes Programm, vielmehr lassen Sie sich vom Augenblick durch das Meer der Möglichkeiten treiben und schöpfen aus einem unermesslichen Fundus der Märchenwelt und der momentanen Inspiration.

Pressestimmen

"Die bildhafte Erzählart und die Begleitung mit der Harfe ließen dei Figuren des Märchens vor dem geistigen Auge erscheinen. Der Vorstellungskraft waren keine Grenzen gesetzt"
Allgemeine Zeitung Landskrone, 18.11.2019

„Durch das Harfenspiel von Stefanie Bieber konnte man Wasser plätschern, Wind wehen und (dank der Pfeiffkünste der Harfenistin) Vögel zwitschern hören. … Immer wieder brachte Michaele Scherenberg das Publikum zum Lachen, um dann nahtlos wieder traumähnliche Fantasiebilder zu erzeugen.“
Allgemeine Zeitung Landskrone, 18.11.2019

"Unglaubliche Stille liegt über der Schlosskirche. Trotz leiser Harfenklänge und ab und zu einem Windhauch mit zartem Vogelgezwitscher. Leise Töne, die das Wort unterstreichen. Nur das Wort füllt die Stille, zwischen Tag und Traum bewegen sich die Märchenerzählerin Michaele Scherenberg und Stefanie Bieber mit ihrer keltischen Harfe. So nennen die Traumweberinnen ihr Gespinst aus Erzählung und Klängen, das sich wie ein heimeliges Netz über die Menschen in der Schlosskirche spannt." 
Frankfurter Rundschau vom 26. Oktober 2020, Jürgen Streicher

Buchungsanfragen gerne telefonisch unter 069/54804710.