Stefanie Bieber

Online-Harfenkurse als Ergänzung zu Einzelunterricht und Präsenzangeboten

Im digitalen Zeitalter gibt es die Möglichkeit, das Internet als Medium zu nutzen, um Neues zu lernen.

Die Vorteile sind vielfältig:

  • Ein Online-Kurs kann aufgezeichnet werden und  zum wiederholten Anschauen und Nacharbeiten  angesehen werden
  • Teilnehmer, die nicht live am Online-Kurs teilnehmen können, können sich die Aufzeichnung zu einem späteren Zeitpunkt ansehen.
  • Sehr viele Themen können online genau so gut vermittelt werden, wie live in einem Kurs
  • Unterschiedliche Spiellevel werden durch die Arbeit an der Essenz von musikalischen Strukturen bedient.
  • Zu von mir festgelegten Zeitpunkten gibt es Frage- und Antwort-Phasen.
  • Es ist möglich, gemeinsam mit der Kursrleiterin am Instrument zu üben
  • Die Hemmung, zu improvisieren oder zu singen fällt weg, weil niemand zuhört und man niemanden stören kann
  • Das Spieltempo bleibt stabil, weil der Beschleunigungsdrang der Gruppe entfällt
  • Man kann schon mal für sich üben, während etwas erklärt wird, was man schon kennt.
  • Es gibt ein Gemeinschaftsgefühl und Verbundenheit, trotz räumlicher Distanz
  • Man muss nirgends hinfahren
  • Man kann sich nicht mit irgendwelchen Krankheitserregern infizieren
  • an einem Online-Kurs können Menschen von überall auf der Erde teilnehmen, wenn Sie über einen Internetanschluss, eine Webcam und einen audiotauglichen Computer, Tablet oder Computer verfügen, was wohl auf die Meisten zutreffen dürfte

Ein wesentlicher Nachteil ist zugegebenermaßen der Umstand, dass man nicht das echte klangliche  Gruppenerlebnis hat, dass ein Live-Playshop bietet. Die Latenz bei der Übertragung macht ein gemeinsames Gruppen-Klangerlebnis leider unmöglich. Aber dafür gibt es ja dann die Präsenzangebote.