Stefanie Bieber

Teilnehmerstimmen

Ulla H. schreibt im Januar 2020:

"Die Harfe erfreut sich scheinbar immer größerer Beliebtheit. So inspirierte mich das Harfenspiel meiner musikalischen Duett-Freundin nebst ihrer Empfehlung zur Teilnahme am Schnupperkurs von Stefanie Bieber.

In der Vorstellungsrunde durften Wünsche geäußert werden. Fast jede/r Teilnehmer/in mit einer tollen, wohlklingenden Leihharfe ausgestattet ging es recht schnell, aber vor allen Dingen sehr gut und einfach erklärt in die praktische Anwendung.

Die Niveauunterschiede waren im Verlauf des Kurses überhaupt nicht spürbar; ich habe mich als totaler Neueinsteiger ohne vorherigen Eigenkontakt zu einer Harfe zu keiner Zeit überfordert gefühlt.

Stefanie hat ein absolutes Gespür dafür, die Runde in Einklang zu bringen, dazu zwischendurch noch Haltungen zu korrigieren und das gemeinsame Spiel des 8-Personen-starken Harfen-Orchesters durch einfache kleine Bewegungen anzuleiten. Jede/r war sehr aufmerksam, insgesamt eine ruhige Gesellschaft, sodass sich in diesem Kreis wunderbar mit viel Spaß arbeiten ließ.

Der Tag verging leider wie im Fluge, die linke Gehirn- setze Zeichen an die rechte Hälfte und keiner der am Vormittag geäußerten Wünsche blieb offen. Am Ende war ich dann doch ziemlich geschafft, aber das glückliche Gefühl, etwas Großartiges unter so feiner Anleitung zustande gebracht zu haben, überwog.

So machte ich mich tags drauf, am Sonntag, auf den Weg zur am Anfang besagten Duett-Partnerin und wir arbeiteten binnen einer Stunde aus dem Schnupperkurs-Hefter, das uns Stefanie mit an die Hand gab, ein Stück aus. Greensleeves. Ist eh eines meiner Lieblingsstücke. Geht an Herz & Seele, wie die Harfe an sich selbst auch. Sicher blieb hier in der kurzen Zeit der Erarbeitung vieles auf der Strecke; die gute HandHaltung z.B.. Auf der anderen Seite bin ich jedoch aufs Ergebnis sehr stolz.

Wir haben ein Video aufgenommen, dass ich Stefanie hier als Dank zuleite, denn es zeigt, was nach so einem Tageskurs vom absoluten Einsteiger in die "Materie" Harfe alles möglich ist und soll auch jenen Mut machen, die an sich hadern, auch so einen Kurs zu besuchen, obwohl man selbst nichts kann an diesem Instrument. Ging mir auch so. Nun bin ich jedoch der Meinung: Versuch macht klug - traut Euch!

Übrichens, liebe Neueinsteiger: Harfen müssen nicht teuer sein; die Harfenbauer haben längst erkannt - Jahre vor eurem Interesse, dass gut klingende und verarbeitete Harfen auch für den Otto-Normalo finanzierbar sein kann.

Und herzlichen Dank an Dich, Stefanie - klasse Kurs!"